Novellierung der Trinkwasserverordnung - Was ist zu tun?

06.11.2011

Mit dem in Kraft treten der novellierten Trinkwasserverordnung (TrinkwV) im Herbst 2011 ergeben sich für Immobilieneigentümer und -verwalter neue Pflichten und neue Haftungsrisiken.

Ziel des Gesetzes ist der Schutz des Verbrauchers vor verunreinigtem Wasser, insbesondere vor erhöhter Legionellenbelastung.

Die Untersuchungs- und Anzeigepflichten haben sich hinsichtlich einer Legionellenbelastung des Trinkwassers verschärft. Zudem geht es auch um die Einführung von Parametern für Radioaktivität und Uran.

Die Regelungen der TrinkwV findet überall dort Anwendung wo Rohrleitungen, Apparate und Armaturen zur Trinkwasserversorgung innerhalb einer Immobilie vom Übergabepunkt des Versorgungsunternehmens bis zur Verbraucherzapfstelle vorhanden sind. Eigentümer, Vermieter und Immobilienverwalter haften für die Qualität der Trinkwasserversorgung. Die neue TrinkwV ist ein umfangreiches Regelwerk mit vielen Anzeige-, Dokumentations- und Informationspflichten und sieht auch eine Untersuchung der Wassergüte durch den Inhaber der Wasserversorgungsanlage vor.

Durch unsere Zusammenarbeit mit der Royal-Service GmbH haben wir einen kompetenten Ansprechpartner, der Neutral und Kostentransparent die erforderlichen Untersuchungen und Dokumentationen gemäß den Anforderungen der TrinkwV regelmäßig durchführt.