Münchner Energiepass

22.05.2008

Wohnhäuser verbrauchen oft zuviel Heizenergie, weil die Wärmedämmung und die Heizanlage nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen. Die Folge sind hohe Heizkosten und ein unnötiger Energieverbrauch, der eine erhöhte CO2-Emissionen zur Folge hat.

Der Energiepass soll beim Kauf oder der Neuvermietung einer Immobilie dem Käufer bzw. Mieter die Gesamtenergieeffizienz des Gebäuden aufzeigen.

Ziel ist die Modernisierung von Gebäuden zu forcieren um die Umwelt mehr zu schonen.

Die Europäische Gemeinschaft forderte daher die Umsetzung der EG Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden in nationales Recht bis zum Januar 2006. Hierzu muss die Energieeinsparverordnung (EnEV) novelliert werden. Die Novellierung d.h. die Umsetzung in nationales Recht erfolgte erst im Jahr 2007.

Wann muss der Energieausweis vorgelegt werden ?

- Bei Gebäuden bis Baujahr 1965 ab 1. Juli 2008

- Bei Gebäuden ab Baujahr 1966 ab 1. Januar 2009

- Bei Nicht-Wohngebäuden ab 1. Juli 2009